skiclub troisdorf-sieglar ev
TrainingSkiTennis
XML/RSS

 

Familien-Silvester-Tour nach Meransen

Die Familien-Skitour 2017/2018 des Skiclubs führte die 40-köpfige Gruppe nach Meransen in Südtirol.

Die Kinder und Jugendlichen von 3-17 Jahren sowie ihre Eltern hatten in diesem Jahre tolle Naturschnee-Bedingungen am Gitschberg/Jochtal.

Bild 2

Die frisch renovierte Unterkunft „Meransener Hof“, am Anfang des Pustertals gelegen, bot viel Abwechslung für die Gruppe. Die Küche musste sich aufgrund der Gruppengröße noch ein wenig einspielen, aber die zufriedenen Gesichter an den Tischen ließen sich von solchen Kleinigkeiten nicht beeindrucken.

Bild 3

Der Abschluss der Skitage wurde abends vor dem Haus mit einem Glühwein eingeläutet und die Taktik für den kommenden Tag besprochen. Die Kids hatten viel Spaß im Haus, wo es neben einem Kicker, einer Tischtennisplatte auch – eigens für die Familientouren angeschafft - die Möglichkeit gab, Darts und Bogenschießen zu spielen.

Sportwart Roman und Skibetreuerin Petra Rietze übernahmen die skiläuferische Betreuung der Gruppen. Sie brachten so manches Mitglied „einen Schwung weiter“ als zuvor. Der Parcours für das Abschlussrennen wurde mit örtlicher Unterstützung professionell gesteckt. Nicht nur die Jugend war mit Begeisterung dabei, auch die „Großen“ hatte der Ehrgeiz gepackt. Sportwart Roman nutzte die Trainingsbedingungen für Groß und Klein und bescherte mit den Ergebnissen des Abschlussrennens so manche Überraschung und auch Nachwuchstalent. Nach dem Rennen mit Siegerehrung bereitete Petra die „Skitaufe“ für die Erwachsenen und die jüngsten Ski-Frischlinge vor. Jeder Täufling wurde natürlich auf einen lustigen Namen getauft.

Ein weiterer Höhepunkt der harmonischen Skiwoche war am letzten Tag die Rodelpiste. Die rund acht km lange Strecke, mit vielen Kurven und Hubbeln, forderte die volle Konzentration der Rodler. Dennoch wurde die Strecke wieder und wieder bis zur einsetzenden Dunkelheit befahren.

Bild 1

Die Gruppe entschied noch vor Ort, das sie gerne in 2018/2019 wiederkommen würden. Für 2019/2020 wäre die Sella Ronda das Wunschziel der Familientour.

Ohne Verletzungen kamen alle wieder gut nach Hause. Wir hatten eine wirklich schöne Zeit. Meransen 2018/2019 - wir kommen!

Peter Schoog

Seitenanfang ▲