skiclub troisdorf-sieglar ev
TrainingSkiTennis
XML/RSS

 

Ski Belagservice

Profi-Tipp

Ein sportlicher Ski soll dies auch bleiben. Einwandfrei präparierte Kanten sind deshalb ebenso wichtig wie ein schadloser Belag. Kriegt der Belag einmal einen Kratzer ab, sollte dieser möglichst bald ausgebessert werden.

Kantenfinish

Bild 1 Ein Arkansas-Stein wird im gleichen Winkel wie die Feile in das Winkelwerkzeug eingespannt und in ebenso ruhigen wie langen Zügen mit dezentem Druck über die frisch geschliffene Kante gezogen (Bild 1). Dieser Vorgang glättet die Oberfläche und macht das Metall weitaus resistenter gegen Rost als wenn es unpoliert wäre.

Ausbessern von Belagschäden

Bild 2 Bild 3 Ist die Lauffläche beschädigt (Bild 2), wird mit einer Kantenfeile das nach oben wegstehende Material komplett abgetragen (Bild 3), bis die Feile plan auf dem Belag aufliegt.

Bild 4 In das noch vorhandene Loch im Belag wird heißes Kunststoffmaterial getropft (Bild 4),das zuvor mit einem Feuerzeug angezündet wurde. So viel Material hineintropfen, dass es gut einen Millimeter übersteht, da dies sich beim Abkühlen (drei bis vier Minuten warten) zusammenzieht.

Bild 5 Dann wird das überstehende Material mit der Feile entfernt, bis die Lauffläche wieder absolut plan ist (Bild 5).

Quelle: DSV - Deutscher Skiverband

Seitenanfang ▲